Hausmittel gegen Muskelkater

Wer ausgiebig Sport getrieben hat, fühlt sich nach dem Training prima. Doch am nächsten Morgen stellt sich das Gefühl ein, als ob man gefoltert wurde. Jede Bewegung schmerzt. Diese Schmerzen sind ein ganz gemeiner Muskelkater, der durch die Beanspruchung der Muskulatur entstanden ist. Doch gegen ihn gibt es viele gute und gesunde Hausmittel, mit denen der Muskelkater behandelt werden kann.

Wie entsteht Muskelkater?

Die These, dass Muskelkater durch eine Übersäuerung des Muskels entsteht, ist mittlerweile wissenschaftlich widerlegt. Vielmehr ist ein Muskelkater minimale Verletzungen in den Muskelfibrillen, die durch ungewohnte Bewegungsabläufe entstehen. Da die kleinen Risse in den Fibrillen wieder heilen, bilden sich kleine Entzündungen, die mit dem Heilungsprozess einhergehen. Während der Heilung setzt sich Zellwasser in den Muskelfasern ab. Es entstehen Schwellungen, die zu den Schmerzen führen.

Hausmittel, die bei Muskelkater zum Einsatz kommen können

Direkt nach dem Sport als „erste Hilfe“ gegen Muskelkater hilft das Essen einer Banane. Ist der Muskelkater am nächsten Tag bedeutend schlimmer, sollten andere Hausmittel in Betracht gezogen werden. Für die Linderung des Schmerzes und die Förderung der Durchblutung hilft das Einreiben mit Arnikatinkturen und Franzbrandwein. Aber auch ein warmes Bad mit Rosmarinöl, sorgt für eine Linderung der Schmerzen.Ein weiteres Hausmittel laut https://hilfegegen.de/muskelkater/ gegen Muskelkater ist die Nutzung einer Naturborstenbürste oder eines Sisalhandschuhs. Die schmerzenden Körperpartien werden mit kreisenden Bewegungen massiert. Wer Muskelkater in den Beinen hat, beginnt mit der Massage am Fußrücken, hinauf bis zum Oberschenkel und Gesäß. Bei Muskelkater in den Armen wird mit dem Handrücken begonnen und bis zur Schulter hinauf massiert. Durch die Massage wird die Durchblutung gefördert und das abgelagerte Zellwasser schneller abtransportiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.